Verkehrserziehung

Verkehrszauber an der Grundschule Cochem

Heute besuchte uns im Mehrzweckraum der Verkehrszauberer Olli von der Verkehrswacht Rheinland-Pfalz.
Er vermittelte den Schülerinnen und Schülern der 1. und 2. Klassen auf kindgerechte und ansprechende Weise wie man eine Straße überquert und welche Regeln für Kinder im Straßenverkehr wichtig sind.
Bei alledem mussten die Kinder kräftig mithelfen, denn Ollis "Zebrastreifenzauberstab" schien kaputt zu sein. Indem die Kinder Zauberluft pumpten und Zauberstaub streuten, konnten dann aber trotzdem alle Tricks gelingen und ein Zebrastreifenschild sowie eine Autofahrerampel aus Tüchern gezaubert werden.
Zuletzt wurde Ollis Begleiter Balthasar der Bär wach, dem die Kinder einige Fragen beantworten sollten.
Doch das war für die Kinder ein Klacks, sodass Balthasar und Olli ganz erstaunt waren, wie gut die "Kleinsten" der Grundschule Cochem schon Bescheid wissen.

Somit sind die Kinder bestens für ihren Schulweg vorbereitet.

Ein herzlicher Dank geht an die Verkehrswacht und an Herrn Wolfgang für dieses wunderbare Mitmach-Theater.

Kannst du Balthasars Fragen auch beantworten?
1. Bei welcher Ampelfarbe darf ich die Straße überquere?
2. Wie überquere ich eine Straße, wenn es keinen Zebrastreifen gibt?
3. Warum müssen Kinder auf einem Kindersitz sitzen?
4. Wer benötigt alles einen Kindersitz?

Antworten:

1. Ich darf die Straße bei grün ("Gehmännchen") überqueren.

2. Ich schaue nach LINKS, nach RECHTS und nochmal nach LINKS. Wenn ich kein Auto höre und sehe, darf ich zügig über die Straße gehen.

3. Kinder müssen auf einem Kindersitz sitzen, weil die Gurte in den Autos für Erwachsene eingestellt sind. Wenn ein Auto bremsen muss, sitzen Kinder ohne Kindersitz nicht sicher.

4. Alle Kinder unter 12 Jahren. Kinder ab einer Größe von 1,50m dürfen auch ohne Kindersitz fahren.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.