Kooperationsprojekt Kita

Anziehungskraft in Kita und Grundschule – Gemeinsame Projekttage zur „geheimnisvollen Kraft“ des Magnetismus 

Magnetische Kräfte lassen sich im Alltag überall finden. Kinder sind von den scheinbaren „Zauberkräften“ in der Regel besonders angetan. Wieso ziehen sich manche Gegenstände an? Wieso stoßen andere sich ab? Was ist eigentlich ein Magnet? 
Mit diesen und vielen weiteren Fragen rund um die Anziehungskraft beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a gemeinsam mit den Vorschulkindern der Kindergärten Cochem, Sehl und Klotten intensiv im Rahmen des diesjährigen Kooperationsprojekts von Kita und Grundschule. 
Um die Wirkung von Magneten kindgerecht zu erfahren und der „geheimnisvollen Kraft“ auf die Spur zu kommen, waren im Mehrzweckraum der Grundschule Cochem vom 05.03.2018 bis 08.03.2018 verschiedene Stationen aufgebaut, an denen die Vorschul- und Schulkinder handelnd und spielerisch die Polgesetze kennenlernten. Sie machten unterschiedliche Erfahrungen zu den Kräften der Magnetfelder und erforschten außerdem, unter anderem bei einem Angelspiel, welche Gegenstände bzw. Materialien von Magneten angezogen werden. Besonders beliebt war auch die Station, an der jedes Kind ein Glas mit Speiseöl und Eisenspänen füllen und dieses danach mit einem Magneten „verzaubern“ konnte. Fasziniert stellten die Kinder fest, dass die Magnetkräfte durch Glas, Wasser und auch durch Tischflächen hindurch wirken. 
Hoch motiviert durchliefen die Vorschulkinder die einzelnen Stationen und die Erstklässler standen ihnen dabei stets mit Rat und Tat als „Experten“ zur Seite. Sie haben sich bereits im Vorfeld gut auf die Projekttage vorbereitet und das Thema „Magnetismus“ im Sachunterricht ausgiebig behandelt. 
Am Ende des letzten Projekttages blickten alle auf kurzweilige und „zauberhafte“ Vormittage zurück und jeder Teilnehmer nahm stolz sein Forscher-Diplom entgegen.  

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.