Experimente mit Luft

Luft ist nicht Nichts

Mit diesem Thema beschäftigten sich die Schüler der zweiten Klassen im Sachunterricht. In Gruppen probierten sie ihre Experimente zum Thema Luft aus, um sie anschließend den anderen Kindern zu präsentieren und die passende Erklärung abzugeben. In etlichen Versuchen stellte man fest, dass eine augenscheinlich leere Flasche gar nicht "leer" ist, sondern mit Luft gefüllt ist. So bewies man das Luft nicht Nichts ist. Das Luft auch Kraft haben kann zeigte die Ballonrakete. Häufiges Staunen und Wundern war an diesem Morgen sehr präsent und einige Experimente werden sicherlich zu Hause noch einmal vorgeführt.

Vom Korn zum Brot

Weihnachtliche Stimmung in der Bäckerei Lohner

Am Donnerstag, den 08.12.2016 waren die Klassen 3a und 3b der Grundschule Cochem zu Besuch in der Bäckerei Lohner des Rewe-Markts Cochem.
Über den Tag verteilt empfing Herr Haupt die Kinder in drei Gruppen. 
Nach dem Händewaschen und dem Ausrüsten mit Kochschürze und Kochmütze ging es dann auch sofort ans Werk. Aus einem leckeren Mürbeteig, den Herr Haupt für die Kinder vorbereitet hatte, wurden nun eifrig weihnachtliche Plätzchen ausgestochen und bunt dekoriert. Dann verschwanden die Plätzchen im Ofen und wir nahmen in der Zwischenzeit an einer Führung durch den Rewe-Markt teil.
Im Anschluss daran durften wir es uns im Sitzbereich der Bäckerei Lohner gemütlich machen und wurden mit köstlichen Plätzchen und warmem Kakao verwöhnt.
Zum Abschluss erhielten alle Kinder ihre selbstgebackenen Plätzchen und auch Schürzen und Mützen durften die Kinder mit nach Hause nehmen. 
Es war ein sehr gelungener Tag, an dem die Kinder große Freude hatten.
Wir danken Herrn Haupt ganz herzlich für dieses tolle Erlebnis und sein Engagement!

anne-1 anne-2 anne-3 alex-3 alex2 alex4

Theateraufführung

Figurentheater ganz groß

Mit seiner kleinen, blauen Theaterkarre mit intergrierter, halbautomatischer Musikmaschine begeisterte Matthias Träger wieder einmal Klein und Groß in der Grundschule Cochem. Dieses Jahr durften die Schüler sich auf eine neue Geschichte vom großen Bo und dem kleinen Pizzico freuen. Von Beginn an fesselte Herr Träger sein Publikum mit seinen liebevoll gestalteten Puppen und dem bis ins kleinste Detail geplanten Handkarren.

Die beiden Hauptfiguren waren auf Anhieb sympathisch und man verfolgte gespannt die Planungen bis zum Weihnachtsfest. Auch die plötzlich auftretenden Probleme mit einem nicht eingeladenen Weihnachtsgast lösten bei den Kindern eine große Aufregung aus. Beim gemeinsamen Weihnachtsabschlusslied merkte man den Schülern ihre Begeisterung und Vorfreude aufs baldige Weihnachtsfest an.

img_0004img_0017img_0021img_0010

Tag des Judo

Raufen unbedingt erlaubt

Zum jährlichen Tag des Judo hat uns dieses Jahr wieder einmal Jürgen Sabel mit Unterstützung von Kathrin Zimmermann vom Turnverein Cochem Abteilung Budo besucht. Die Kinder der dritten und vierten Jahrgangsstufen konnten im vorgegebenen Rahmen ringen und raufen. Mit kleinen Spielen versuchten sie ihre Gegner aus dem Gleichgewicht zu bringen und im Boden die Oberhand zu behalten. Für die Schüler mal eine etwas andere Sportstunde, die ihnen sicherlich viel Spaß bereitet hat.

Vielen Dank an die Übungsleiter des TV Cochem! Wie freuen uns auf nächstes Jahr!!!

img-20161115-wa0004img-20161115-wa0005img-20161115-wa0007img-20161115-wa0000img-20161115-wa0006img-20161115-wa0003

Kläranlage

Grundschule Cochem

Besuch der Kläranlage Treis

Die Viertklässler der GS Cochem beschäftigten sich vor Kurzem ausführlich mit dem Thema "Abwasser". Im Unterricht wurde dazu experimentiert und die Schüler lernten einiges über das kostbare Element. Die Unterrichtseinheit zielte darauf ab, den Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit Wasser zu vermitteln. Ein Besuch einer Kläranlage bot sich folglich an.

Herr Neiß, Herr Sesterhenn und Herr Hoffmann empfingen uns am 26.10.16 herzlich im Büro der Kläranlage Treis. Hier stellte uns Herr Neiß zunächst wichtige Zahlen und Fakten sowie den Aufbau der Kläranlage Treis mithilfe einer Bildschirmpräsentation vor.
Nach der informativen Einführung ging es in das Labor, wo Wasserproben aus verschiedenen Bereichen der Kläranlage bereit standen, die die Reinigung des Wassers deutlich sichtbar machten. Besonders beeindruckt waren die Schüler, als sie Bakterien, die sich in einem Wassertropfen bewegten, vergrößert unter einem Mikroskop beobachten konnten.
Schließlich ging es nach draußen, um sich die Kläranlage aus nächster Nähe anzuschauen.
Als Erstes wurden wir zur Rechenanlage geführt. Hier werden Grobstoffe mechanisch zurückgehalten. Die Kinder waren teilweise erstaunt bzw. erschrocken, was alles im Abwasser landet
.
Anschließend erklärte uns Herr Neiß am Sand- und Fettfangbecken, wie Wasser von Sand und Fett befreit werden kann. Am nächsten Becken konnten die Kinder die biologische Reinigung, die ihnen zu Beginn im Labor erklärt wurde, sehen.
Nachdem ein Wassertropfen alle Becken einer Kläranlage durchlaufen hat, sollte er am Ende klar und geruchsfrei sein. Um dies den Kindern zu beweisen, entnahm Herr Neiß am Ende unseres Rundgangs eine Wasserprobe und die Kinder konnten sich von der Sauberkeit des Wassers überzeugen.

Es war ein sehr informativer und kurzweiliger Vormittag, der viele Eindrücke hinterließ und allen deutlich zeigte, wie schnell und effektiv verschmutztes Wasser in einer Kläranlage gereinigt wird.